01.06.2022, 10:00
DZB Portfolio

Aktienauswahl 2031: Nach erstem Jahr keine Anpassung nötig

Bei der Aktienauswahl für die zehn Jahre bis 2031 ist anders als beim Vorgänger (Aktienauswahl 2026) eine regelmäßige Überprüfung der Gewichtungen vorgesehen. Damit soll verhindert werden, dass einzelne Aktien im Laufe der Zeit ein zu starkes Gewicht innerhalb der Allokation bekommen. Stichtag für diese Überprüfung ist jeweils der Schlussstand im Monat Mai.

Bei der damit nun anstehenden ersten Prüfung hat sich noch kein Anpassungsbedarf ergeben. Die Einzelposition mit der höchsten Gewichtung ist derzeit Novo Nordisk mit einem Anteil von 8,1%. Als Schwelle für eine Herabsetzung haben wir 10% vorgemerkt, die hier noch nicht erreicht ist. Damit geht die Aktienauswahl 2031 unverändert die zweite Runde.


Alle Nachrichten finden Sie im Archiv